Direkt zum Inhalt

Schwangerschaft

Schwangerschaft

Sind Sie schwanger oder könnten Sie schwanger sein? Wenn dies der Fall ist, sollten Sie Strahlenbelastung vermeiden. Während der Schwangerschaft sollten Sie sich nach Möglichkeit keiner Strahlenbelastung aussetzen. Informieren Sie stets Ihren Arzt oder das Pflegepersonal über Ihre Schwangerschaft.

Bei manchen medizinischen Untersuchungen, beispielsweise bei Röntgenaufnahmen und Computertomographien, kommt Strahlung zur Anwendung. Ärzte wägen die Vorteile dieser Untersuchungen gegen die möglichen Auswirkungen der Anwendung dieser Strahlung ab, insbesondere bei Babys und Kindern. Diese Zielgruppe ist wesentlich anfälliger für Strahlenbelastung als Erwachsene. Aber wie steht es mit den Strahlenrisiken für ihr ungeborenes Baby, wenn sich eine schwangere Frau einer radiologischen Untersuchung oder einer Behandlung mit ionisierender Strahlung unterzieht?

Sprechen Sie für Ihr Baby

Da sein Organismus in voller Entwicklung ist, ist das Risiko für Ihr ungeborenes Baby größer als für einen Erwachsenen. Aus diesem Grund ist es wichtig, während der Schwangerschaft jegliche Form von Strahlung zu vermeiden oder, falls eine medizinische Untersuchung erforderlich ist, die Strahlendosis zu minimieren.

 

Sie sind schwanger oder könnten schwanger sein?

Sprechen Sie vor einer strahlenmedizinischen Untersuchung unbedingt mit dem Arzt oder dem Pflegepersonal, auch wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie schwanger sind. Der Arzt wird dann die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen treffen, z. B. die Untersuchung aufschieben oder durch eine andere ersetzen.

Sind Sie schwanger und haben sich einer radiologischen Untersuchung unterzogen?

Informieren Sie baldmöglichst Ihren Arzt oder Gynäkologen, damit er das Risiko für Ihr Baby einschätzen kann.

 

last update: 
07/05/2020